Für Freiheit. Für Demokratie. Für das Karlsruher Land.

Für Freiheit. Für Demokratie. Für das Karlsruher Land.
Willkommen bei den Freien Demokraten Karlsruhe-Land

Über uns

Vom Rhein und der Hardt über den Kraichgau bis zum Nordschwarzwald.
Wir sind die Freien Demokraten des Kreises "Karlsruhe Land". Als Kreisverband bilden wir den Überbau zu zahlreichen Ortsverbänden, mit denen wir gemeinsam versuchen für unsere liberalen Werte in der Region einzustehen.

Termine

Neuigkeiten

Heiko Zahn bleibt Kreisvorsitzender der Freien Demokraten Heiko Zahn bleibt an der Spitze der Freien Demokraten im Landkreis Karlsruhe. Die Mitglieder des Kreisverbandes Karlsruhe-Land bestätigten den 44-jährigen Unternehmer aus Bruchsal mit einem einstimmigen Votum im Amt des Kreisvorsitzenden. Unterstützt wird Zahn von vier Stellvertretern: Hans-Jürgen Bange (Bretten), Andreas Scheurig (Eggenstein-Leopoldshafen), Roland Szabados (Waldbronn) und der Landtagsabgeordneten Alena Trauschel (Ettlingen), die neu in das Gremium gewählt wurde. Als Schatzmeister im Amt bestätigt wurde Alfred Wernert (Bretten). Neuer Schriftführer des Kreisverbandes ist Dr. Niclas Moldenhauer (Bruchsal). Die Kreisvorstandswahlen finden turnusgemäß alle zwei Jahre statt. Der alte und neue Vorsitzende blickte in seinem Bericht auf eine erfolgreiche Zweijahresbilanz. Besonders hervor hob Zahn dabei die deutliche Verjüngung, die in vielen FDP-Ortsverbänden im Landkreis Karlsruhe reibungslos geklappt hat. „In Bruchsal, Bretten, Ettlingen, Karlsbad, Stutensee und in Walzbachtal haben jüngere Liberale das Ruder übernommen und setzen mit ihrer Arbeit auf ganz neue Impulse und Ideen“ erklärte Zahn. Damit einher geht auch ein deutlicher Zuwachs an neuen Mitgliedern bei den Kreisliberalen. „Ein Mitgliederzuwachs von plus 10 Prozent in nur einem Jahr ist eine herausragende Bilanz“ bekräftigte Zahn. Man müsse „lange in den Geschichtsbüchern kramen um festzustellen, ob es so etwas in der Region schon einmal gegeben hat.“ Auf diesen Zahlen ausruhen will sich der Kreisvorsitzende aber nicht. Er will die Partei zusammen mit dem neugewählten Kreisvorstand weiterentwickeln und noch attraktiver machen. Denn: „Wir können ja nicht stehen bleiben.“ Bis zum nächsten Höhepunkt für den Kreisverband, die Kommunalwahl, sind es zudem weniger als zwei Jahre. Die Vorbereitungen dafür sollen schon in Kürze beginnen. „Wir wollen flächendeckend weiter zulegen und die Zahl unserer kommunalen Mandate im Landkreis Karlsruhe ausbauen“ betonte Zahn. Eine Arbeitsgruppe „Kommunalwahl 2024“ wird dazu schon in den nächsten Wochen ihre Arbeit aufnehmen.

Der Einsatz für den Rettungshubschrauber-Standort in Leonberg geht weiter! Der dortige Rettungshubschrauber Christoph 41 ist für den gesamten Kraichgau von besonderer Bedeutung.

FDP für Beibehaltung des Polizeipostens in Walzbachtal Die Freien Demokraten setzen sich für die Beibehaltung des Polizeipostens in Walzbachtal-Wössingen ein und lehnen eine Schließung ab. Das Foto zeigt von links: Sascha Fanz, Christian Jung und Werner Schön. Walzbachtal. Am Rande der Kreismitgliederversammlung der FDP Karlsruhe-Land in Jöhlingen trafen sich die beiden Walzbachtaler FDP-Gemeinderäte Sascha Fanz und Werner Schön mit FDP-Landtagsabgeordneten Christian Jung (Wahlkreis Bretten), zu dessen Wahlkreis auch die Gemeinde Walzbachtal gehört. Thema des Gesprächs war die wieder drohende Schließung des Walzbachtaler Polizeipostens in der Wössinger Straße 104 in Wössingen. Die drei FDP-Politiker waren sich einig, dass der Polizeiposten nicht einer Zentralisierung nach Bretten zum Opfer fallen dürfe. „Die grün-schwarze Landesregierung schafft es nicht einmal, das Polizeirevier Bretten zeitnah in modernen Räumlichkeiten unterzubringen und hat für den erst für 2025/2026 geplanten Neubau noch nicht einmal ein Grundstück in Bretten erworben. Warum soll dann der Polizeiposten in Walzbachtal aufgegeben werden, wenn nicht einmal die wichtigsten Hausaufgaben gemacht wurden, zumal jeder Polizeiposten gerade im Ländlichen Raum sinnvoll ist, wenn er regelmäßig besetzt ist“, sagte Christian Jung. Wie Werner Schön mitteilte, habe der Polizeiposten Walzbachtal seit dem 1. August 2022 nach einer Entscheidung des Polizeipräsidiums Karlsruhe bis auf Weiteres neue Öffnungszeiten, jeder Woche nur noch mittwochs von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Dies ist nach Auffassung der Freien Demokraten zu wenig. Sie setzen sich dafür ein, dass der Polizeiposten von Montag bis Freitag wie bisher von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet hat. FDP-Landtagsabgeordneter Christian Jung wird nun eine parlamentarische Anfrage an die Landesregierung stellen, um herauszufinden, was das Innenministerium und die Polizeiführung mit den bisherigen Polizeiposten im Landkreis Karlsruhe und insbesondere in Walzbachtal plant. #fdp #landtagbw #polizei #polizeiposten #walzbachtal #wössingen #jöhlingen #weingartenbaden #bretten #politik FDP Walzbachtal

Personen

Heiko Zahn

Kreisvorsitzender

Sebastian Weber

Kreisgeschäftsführer
Person Placeholder

Nicole Büttner-Thiel

Stellvertreterin

Roland Szabados

Stellvertreter

Andreas Scheurig

Stellvertreter

Hans-Jürgen Bange

Stellvertreter

Alfred Wernert

Schatzmeister

Niclas Moldenhauer

Schriftführer

Alena Trauschel MdL

Landtagsabgeordnete (Wahlkreis Ettlingen)

Christian Jung MdL

Landtagsabgeordneter (Wahlkreis Bretten)

Positionen

Eine Auswahl unser Positionen und Forderungen

Verkehr

Wir fordern einen Paradigmenwechsel bei der Verkehrsplanung gemäß unseres Siedentaler Manifestes.
Für die Güterverkehrsstrecke zwischen Karlsruhe und Mannheim bedeutet das unter anderem eine detaillierte Lärmkartierung, eine Entlastung von Mensch und Natur, sowie eine Trassenbündelung.
Blockade- und Verzögerungstaktiken lehnen wir ebenso ab wie faule Kompromisse.
Wir stehen für die Beschleunigung der Planungsphasen und eine zügige Umsetzung.

Bildung

Dem Motto „Für weltbeste Bildung“ entsprechend, setzen wir uns auch im Karlsruher Land für beste Bildungschancen unabhängig der sozialen Herkunft ein.
Bildung ist sowohl der Schlüssel zum persönlichen als auch zum gesellschaftlichen Erfolg. Unabhängig von der Dauer einerLegislaturperiode hinaus brauchen wir stabile und gute Konzepte für alle Teilaspekte - Frühkindliche, Schulische, Berufliche Bildung.

Bauen & Wohnen

Wir setzen uns für bezahlbaren Wohnraum in unserer Region ein. Überteuerte Immobilienpreise entstehen durch zu hohe Nachfrage bei zu geringem Angebot. Um sinnvolle Abhilfe beim Immobilienmangel zu schaffen setzen wir uns für Bauprojekte ein und versuchen den bürokratischen Aufwand zu minimieren.

Energie

Wir setzen uns für klimagerechte Lösungen ein, die die Realität nicht außer Acht lassen. So stehen wir dafür, Windenergie dort zu nutzen, wo es ökologisch sinnvoll ist und in windarmen Regionen auf andere Technologien, wie Photovoltaik zu setzen.

Innovation

Das Karlsruher Land ist eine Hochburg der Innovationen und bietet mit zahlreichen modernen Unternehmen und vielen nahen Hochschulen die besten Bedingungen für zukunftsträchtige Entwicklungen. Wir wollen diese Kultur fördern und auf die Bedürfnisse von Hochschulen und Start-Ups eingehen um diese zu unterstützen.

Infrastruktur

Als bedeutender Wirtschaftsstandort braucht der Landkreis Karlsruhe hervorragende
Rahmenbedingungen und ein leistungsfähiges Straßennetz für den Personen- und Güterverkehr.
Leistungsfähige und moderne Bundesstraßen, Landesstraßen und kommunale Straßen sind deshalb die
Grundvoraussetzung für eine hohe Lebensqualität in unserer Region.

Kontakt

Hier erreichen sie uns